Shiatsu

Shiatsu (Japanisch für "Fingerdruck": von "shi" Finger und "atsu" Druck) ist eine Form der ganzheitlichen, manuellen Körperarbeit, die in Japan entwickelt wurde, ihre Wurzeln aber in der traditionellen chinesischen Philosophie und Medizin hat. Eine zentrale Bedeutung in dieser Denkweise hat der Fluss der Lebensenergie, des "Qi", das sich über ein Meridiansystem im ganzen Körper verteilt.

Zu viel, zu wenig oder ein gestautes Qi verursachen ein energetisches Ungleichgewicht, das individuell unterschiedlich als Müdigkeit, Erschöpfung, Nervosität oder Verspannung wahrgenommen werden kann.

Ziel von Shiatsu ist es, das in Ungleichgewicht geratene System auszugleichen und den Organismus zu unterstützen, seine Funktionen im vollen Umfang wiederherzustellen.